Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Die Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß eG unterhält neben der Hauptstelle in Ehingen weitere 18 Geschäftsstellen, 1 Zahlstelle und 1 SB-Stelle und ist tief in der Region verwurzelt.

Um weiterhin die im Leitbild verankerten Grundsätze „Eigenständigkeit, Kompetenz und Zukunftsfähigkeit“ erhalten zu können, ist die laufende Überprüfung des Geschäftsmodells und der strategischen Ausrichtung der Bank eine wesentliche Aufgabe der Geschäftsleitung.

Aufgrund des gravierenden digitalen Umbruchs in der Finanzbranche haben wir in den vergangenen Monaten unsere Filialstandorte ausführlich analysiert und das Kundenverhalten beobachtet. Wir mussten feststellen, dass die Anzahl der Barverfügungen am Schalter in den letzten Jahren stark zurückgegangen ist und der Großteil der Überweisungen inzwischen elektronisch durchgeführt wird.

Auf Basis dieser Analyse hat der Vorstand beschlossen, die Zweigstellen in Donaurieden, Frankenhofen, Granheim, Lauterach, Markbronn, Mundingen, Nasgenstadt und die Zahlstelle in Schaiblishausen zum 30. Juni 2017 zu schließen.

Zur Abwicklung der Bankgeschäfte und zu persönlichen Beratungsgesprächen bieten wir unseren Mitgliedern und Kunden in den benachbarten Geschäftsstellen beziehungsweise in der Hauptstelle in Ehingen weiterhin den gewohnten Service an.

Mit den beschlossenen Zweigstellenschließungen sind keine betriebsbedingten Entlassungen verbunden. Die bekannten Beraterinnen und Berater sind nach wie vor erreichbar.

Durch die beschlossenen Maßnahmen wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit auch künftig erhalten, damit wir weiterhin die eigenständige, ertragsstarke Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß eG sind, die mit kompetenten, motivierten Mitarbeitern Mitglieder und Kunden zur Zufriedenheit berät und mit Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit überzeugt.

Ihre

Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß eG