Fritz Lehmann feiert seinen 60. Geburtstag

22.02.2014|SZ Ehingen (Katrin Bölstler)

Riedlinger ist seit mehr als 30 Jahren in leitender Funktion bei Banken tätig.

Es ist ein erfolgreiches Berufsleben, auf das Fritz Lehmann gestern, an seinem 60.Geburtstag, zurückblickte: 1971 begann er bei der Raiffeisenbank Binzwangen seine Ausbildung, mit 26 Jahren wurde er erstmals in den Vorstand seiner Bank berufen. 1994 wagte Lehmann den Schritt und wechselte nach Ostdeutschland, zur Raiffeisenbank Niesky Weisswasser. Seit 1998 ist der Riedlinger Vorstandsvorsitzender bei der Raiffeisenbank Ehingen, die 2008 mit der Hochsträßbank Oberdischingen zur Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß fusionierte.

„Ich blicke sehr zufrieden auf mein Leben zurück, denn ich habe alles richtig gemacht“, sagte Lehmann im Rahmen der gestrigen Feierlichkeiten zu seinen Ehren im Gasthof Adler in Ehingen. „Die Entscheidung nach Sachsen zu gehen, hat sich als gut erwiesen, denn ich habe dort viel gelernt und ich habe in meinem Leben mehr erreicht, als ich wollte.“ In den nächsten Jahren, so der Wunsch, hoffe er gesund zu bleiben und mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

Vorstandskollege Klaus Hofmann bedankte sich im Namen der Bank bei Lehmann und Aufsichtsratsvorsitzender Franz Reck drückte den Wunsch aus, dass Lehmann der Bank noch einige Jahre erhalten bleibe. Lehmann habe stets Weitblick bewiesen und die richtigen Entscheidungen getroffen, etwa indem er die Zweigstellen der Region schrittweise modernisiert und so den Kunden die Verbundenheit der Bank mit der Region gezeigt habe.

Gerhard Schorr, Verbandsdirektor des baden-württembergischen Genossenschaftsverbandes, verlieh Lehmann für seine langjährige Tätigkeit die silberne Ehrennadel des Verbandes. „Herr Lehmann ist ein ungewöhnlicher Mensch, ein echter Netzwerker, der die Bank stets an der Front vertreten hat. Seit über drei Jahrzehnten steht er in Verantwortung und begegnet stets allen Menschen auf Augenhöhe“, so Schorr. Das sei Teil seines Erfolgsgeheimnisses.

Oberbürgermeister Alexander Baumann lobte das ehrenamtliche Engagement Lehmanns. Als erster Vorsitzender des Fördervereins der Ehinger Längenfeldschule und bei vielen anderen sozialen Projekten habe er bewiesen, dass ihm die Region am Herzen läge. „Auf Fritz Lehmann war stets Verlass. Was man mit ihm ausmacht, gilt“, so Baumann.

OB Baumann gratulierte Fritz Lehmann zu seinem Geburtstag. sz-Foto: böl