Bildung stärken

14.07.2016|SWP Ehingen (Renate Emmenlauer)

17 000 Euro für 52 Projekte wurden bei der Aktion „Bildung stärken“ der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträss und der SÜDWEST PRESSE ausgelobt.

Die Schalterhalle der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträss war am Dienstagabend dicht gefüllt bei der  Preisverleihung der siebten Aktion „Bildung stärken“. 65 Bewerbungen waren eingegangen: 44 Projekte von 18 Schulen, 16 Projekte von 10 Kindergärten und 5 Projekte von weiteren 4 Institutionen. 52 Projekte  werden mit Geldpreisen von 100 bis 1200 Euro belohnt. „Eine gute Bildung ist der Grundpfeiler für Wohlstand und Fortschritt“, betonte Fritz Lehmann, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank. Die Gesellschaft habe Verantwortung, in die Bildung der Kinder und Jugendlichen zu investieren. „Wir als regionales Bankhaus wollen einen Beitrag dazu leisten. Das ist eine Investition in die Zukunft.“

Lehmann bedankte sich bei der SÜDWEST PRESSE als Mitinitiator der Aktion „Bildung stärken“, bei der im Blick stehe, das immer wichtiger werdende Element des Ehrenamts sowie der Elterninitiativen und der ergänzenden Hilfen in den Einrichtungen zu unterstützen. Der Bankchef dankte der Jury und den Institutionen mit ihren lebendigen und kreativen Projekten. „Wir haben in diesem Jahr 17 000 Euro aus dem VR-Gewinnsparen zur Verfügung gestellt“, sagte er.

  Bürgermeister Sebastian Wolf meinte mit strahlender Miene: „Ich bin jedes Jahr sehr gerne hier. Bildung fördern ist eine elementare Aufgabe.“ Auch der Gemeinderat lege den Fokus darauf. Wohl aber seien den Kommunen als Träger von Bildungseinrichtungen gewisse Grenzen gesetzt. Nicht jedes Projekt könne finanziell unterstützt werden. Genau hier setze das beispielhafte Projekt „Bildung stärken“ an. Sein Dank galt der Raiffeisenbank, der SÜDWEST PRESSE und den VR-Gewinnsparern. Wolf forderte die Zuhörer auf: „Investieren Sie Ihr Geld vor Ort, in die Banken, die in der Region verwurzelt sind und die sich in die Bildung und den Fortschritt hier einbringen.“

Kurzweilig und informativ war die Präsentation einiger der geförderten Projekte. So begeisterte die Cajon-AG der Hermann-Gemeiner-Schule und Lehrerin Marion Schunger zum Queen-Song „Wie will rock you“ mit einer   Trommelsession. Lehrer Matthias Sydow und Schülerinnen der Längenfeldschule gaben Einblick in die Herstellung von Longboards. Die Gruppe hatte einige der sehenswerten Ergebnisse mitgebracht. „Diese Arbeiten verbinden Handwerk, Kunst und Sport“, erklärte Sydow. Die Mädchen berichteten, wie sie die Longboards gefertigt hatten und nutzten die Gelegenheit, Tipps zum Fahren zu geben und auf die Wichtigkeit von Schutzkleidung aufmerksam zu machen.

Abiturient Jonas Ried und Siebtklässler Marius Kienzle vom Johann-Vanotti-Gymnasium beeindruckten mit ihrem feinsinnigen Vibraphon-Spiel. In die Preisübergabe musikalisch eingestimmt hat auch das Klarinettenduo Sara und Volker Frank von der Bigband des Vanotti-Gymnasiums.

Gekrönt wurden die Präsentationen mit einer unterhaltsamen Einlage einiger Schüler der Längenfeldschule aus dem Musical-Projekt „Eule findet Beat“. Das Publikum wurde vom Lebensgefühl des Reggae angesteckt, bunte Outfits und Requisiten wie Strandstuhl und Gummipalme verbreiteten Südseeatmosphäre. Zum Thema „Hilfe, mein Kind kann nicht rechnen – Meilensteine und Lösungsansätze“ hielt Dr. Erwin Hajek, Bereichsleiter für Qualitätsentwicklung und Anfangsunterricht vom Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung,  einen praxisnahen Vortrag.

Die Preisträger aus der 7. Aktion Bildung stärken der Raiffeisenbank und SÜDWEST PRESSE (Foto: Emmenlauer)

Zusatzinfo

Die geförderten Projekte

Aktion Bildung stärken 65 Projekte von Schulen, Kindergärten und sonstigen Institutionen aus dem Bereich der Raiffeisenbank wurden in diesem Jahr eingereicht. Zuschüsse von 100 bis 1200 Euro gingen an 52 prämierte Projekte, gefördert wurden:

Schulen

Grundschule im Alten Konvikt Ehingen: Bauwerkstatt

Hermann-Gmeiner-Schule Ehingen: Cajon AG

Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen: Robotik-AG, Mathematikwettbewerb

Längenfeldschule Ehingen GWRS: Aktivraum für Ganztagesschüler, Schülerlabor, Pausenspiel und Mittagsband, Musical, Natur-Erlebnis AG.

Realschule  Ehingen: Robotik AG, Stärkung der sozialen und personalen Kompetenz, Schülerbücherei, Schullogo.

Michel-Buck-Schule Ehingen: Musik, Pausenspiel, Theater-AG, Holzspielzeug

Magdalena-Neff-Schule Ehingen: Sprachspielförderung

Gewerbliche Schule Ehingen: Imken lernen

Schmiechtalschule Ehingen: SchmieKo-Kids

Franz-von-Sales Realschule Obermarchtal: Klassenbibliotheken, Englische Literatur

Studienkolleg Obermarchtal: Filmproduktion

Sixtus-Bachmann-Schule Obermarchtal: Menschen unterwegs, Bewegte Pause

Grundschule Erbstetten: Schöpfung bewahren, Sport und Bewegung, Holzverarbeitung

Förderverein Grund- und Werkrealschule Oberdischingen: Mittagsbetreuung

Grundschule Gerhausen: Schulgarten-AG, Wahrnehmung Raum/Lage/Orientierung

Gustav-Leube-Schule Blaustein: Von der Honigwabe zum Honig

Kindergärten

Kinderhaus Rosengarten Ehingen: Theaterpädagogik

Kinderkrippe Kinderhaus Rosengarten, Ehingen: Baustelle

Kath. Kindergarten Philipp Neri, Donaurieden: Puppenecke, Sandfeld, Motorik und Geschicklichkeit

Förderverein Kindergarten Nasgenstadt: Baustelle

Städt. Kindergarten Hehlestraße „Rappelkiste“: Ganzheitliche Pädagogik

Schmiechtalkindergarten Ehingen: Fußball macht Spaß und verbindet

Städt. Kindergarten „Zwergenhäuschen“ Dettingen:Bewegung

Kindergarten St. Martin Oberdischingen: Miteinander essen, Bilderbuch

Kindergarten St. Peter, Untermarchtal: Wasser- und Matschspiel

Kath. Kindergarten St. Joseph, Ringingen: Darstellendes Spiel

Städt. Kindergarten Dächingen: Naturpädag., Papierschöpfen, Experimentieren

Institutionen

Freundeskreis für Migranten Ehingen: Hausaufgabenbetreuung

Freundeskreis für Migranten/Helferkreis Mühlweg, Ehingen: Malen

St.-Elisabeth-Stiftung – Frühförderstelle: Motorik, Wahrnehm., Sprachförd.

Institut für deutsch-chinesische Kultur- und Jugendaustausch e. V. Ehingen: Erstellung einer gemeinsamen Homepage von Johann-Vanotti-Gymnasiu, Kolleg St. Josef Ehingen, Musikschule Ehingen und deutsch-chines. Institut.