Vie­le Ver­ei­ne er­hal­ten Zu­schuss aus Ge­winn­spa­ren

15.12.2016|SZ Ehingen (Kurt Efinger)

Raiffeisenbank unterstützt mit annähernd 50 000 Euro die gemeinnützige Arbeit in Kultur und Sport.

Großer Andrang hat am Dienstagabend in der Schalterhalle der Ehinger Raiffeisenbank geherrscht. Die Vertreter von 79 Vereinen und anderen Organisationen bekamen die ihnen aus dem Gewinnsparen zugeteilten Zuschüsse für per Rechnung ausgewiesene Aktivitäten ausgehändigt.

Beim Gewinnsparen wird ein Viertel des angelegten Geldes als Spieleinsatz abgezogen. Dieser kann Sachpreise oder Geldbeträge einfahren. Seit Januar 2016 hat sich der Losbestand laut Aussage von Bankvorstand Klaus Hofmann um 530 Lose auf jetzt 10332 Lose erhöht.

Gewinner sind auch bei der Bank kontoführende Vereine, die sich unter Vorlage bezahlter Rechnungen um einen Zuschuss bewerben. Dessen Höhe hängt von der getätigten Ausgabe ab, lohnt sich aber in jedem Fall. 25 Prozent der Spieleinsätze werden von der Raiffeisenbank für die Unterstützung sozialer und gemeinnütziger Einrichtungen in der Region verwendet.

Dafür standen dieses Jahr 75 000 Euro zur Verfügung. 17 000 Euro kamen der Aktion "Bildung stärken" zugute. Außerdem wurden zwei Leasingraten für von sozialen Einrichtungen genutzte VR-Mobile bezahlt.

49 810 Euro blieben für Vereinszuschüsse übrig. Den höchsten Betrag von jeweils 3000 Euro bekamen am Dienstag die Musikschule der Stadt Ehingen für die Beschaffung von Musikinstrumenten und der Förderverein Besinnungsweg Ehinger Alb für die Finanzierung der Station "Gebetsmühlen der Dankbarkeit" bei Mundingen. 2600 Euro erhielt der Förderverein des Lions-Club Munderkingen für Rennenten und 2500 Euro der Sportverein Ringingen für den Kunstrasen bei der neuen Kalthalle. Von den weiteren Zuteilungen gingen an das Team Ehingen/Urspringschule 1500 Euro für Bälle und Trainingsbekleidung, Historische Bürgerwache Ehingen 1400 Euro für Uniformen, SG Öpfingen 1300 Euro für Tischtennisplatten und Defibrillator, SV Pappelau/Beiningen 1300 Euro für Fußballtore, MV Reutlingendorf 1200 Euro für Musikinstrumente und Vereinsheimrenovierung, MV Obermarchtal 1200 Euro für Musikinstrumente, MV Frankenhofen 1200 Euro für ein Instrument, MV Dächingen 1100 Euro für Musikinstrumente, SV Griesingen 1100 Euro für einen Rasenmäher, MV Hochsträß 1000 Euro für Musikinstrumente und Uniformen, Reitsportgemeinschaft Öpfingen 1000 Euro für Reitplatzaufbau, Lauterlauf GbR 1000 Euro für T-Shirts und Lauterlauf. Andere 63 Organisationen wurden mit Beträgen zwischen 160 und 800 Euro bedacht.

Viele Vereinsvertreter freuten sich über einen Zuschuss aus dem Gewinnsparen. SZ-Foto: Kurt Efinger