Kinder bekommen Renn-Enten

14.07.2016|SWP Ehingen (Karin Mitschang)

Für den guten Zweck findet auch dieses Jahr wieder das Gummi-Enten-Rennen auf der Schmiech statt. Ehinger Kindergartenkinder dürfen wieder ihre Renn-Enten gestalten.

Das sind die neuen Auszubildenden.

Ausbildung ist vertriebsorientiert

Bei der Volksbank Musterstadt eG steht eine praxisnahe Ausbildung im Mittelpunkt. Neben dem Einsatz in den Geschäftsstellen durchlaufen die Auszubildenden auch die internen Abteilungen, wie das Electronic-Banking und die Marketing-Abteilung. "Unser interner Unterricht sowie das vielfältige Angebot an Seminaren und Workshops sind eine ideale Ergänzung zur theoretischen Ausbildung in der Berufsschule. Dabei legen wir Wert auf eine innovative Ausbildung und setzen hier neben Präsenzveranstaltungen insbesondere auf web-basierte Anwendungen", so Maria Mustermann, Personalreferentin der Volksbank Musterstadt eG.

Bewerbungsrunde für 2016 läuft an

"Motivierte und engagierte junge Leute, die Interesse an einer Karriere als Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau bei der Volksbank Musterstadt eG haben, sind eingeladen sich ab sofort bei uns zu bewerben", so Max Mustermann. Interessenten können sich hier im Karrierebereich auf unserer Website über unser Ausbildungsangebot informieren. Die Auswahl der Bewerber beginnt im Herbst 2015.

Pressekontakt

Für den guten Zweck findet zum siebten Mal ein Gummi-Enten-Rennen auf der Schmiech statt, wie immer am Kirbesonntag im September. Kindergartenkinder aus Ehingen und den Teilorten haben gestern auf dem Marktplatz je eine persönliche Renn-Gummi-Ente bekommen, die sie bunt ausstaffieren und gestalten können. Der Kindergarten mit den schönsten Enten wird wieder bei der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß in Ehingen prämiert. Dank des Sponsors gibt es dann Geldgutscheine, für die die Kindergartenkinder ein Eis gekauft bekommen. Zum gestrigen Austeil-Team der Veranstalter, des Lions-Clubs Munderkingen-Ehingen mit Lions-Präsident Andreas Köhler, seinem Vize Hans-Georg Mast, Enten-Rennen-Organisator Jürgen Reiser und Raiba-Prokurist Karl Bayer kam auch Bürgermeister Sebastian Wolf. Bevor er in die Körbe voller Gummi-Enten der beiden lebensgroßen Lions-Enten Lucky Duck und Ducky Luck griff, ließ er die Kinder sich noch kräftig bedanken: „Lieben Dank, Herr Bayer“, schallte es über den Marktplatz, bevor wieder das freudiges Kinder-Geschnatter los ging.

Die Entlein der Kinder bleiben übrigens veritable Renn-Teilnehmer und werden am 11. September (14 Uhr) im Berkacher Grund mit ins Wasser geworfen. Ihre Besitzer haben die Chance auf Geldpreise der Sponsoren. Gummienten können bei der Donau-Iller-Bank, der Raiba und in der Taverne bei Kostas für drei Euro erstanden werden. Der Reinerlös kommt caritativen und sozialen Projekten in der Region zugute.

Die Lions-Club eigenen Enten Ducky Luck und Lucky Duck waren bei der Enten-Übergabe am Marktplatz mit Ehinger Kindergartenkindern dabei (Foto: Karin Mitschang).