15.000 Euro für Projekte in der Bildung

01.04.2017|SWP Ehingen (Andreas Hacker)

Die Konzertgitarren für die Grundschüler in Ehingen sind ein gutes Beispiel für die Idee, die jetzt im achten Jahr hinter der Aktion „Bildung stärken“ steckt: Es geht um Initiativen in Schulen oder Kindergärten oder Institutionen, die dort ansetzen, wo die meist kommunalen oder kirchlichen Träger nicht mehr einspringen.

Geld für kleine Forscher, für einen Roboter-Bausatz, für den Bau von Cajons, eine Kugelbahn, ein Puppentheater oder auch die Ausrüstung für eine Imker-AG – alles wünschenswert und hilfreich, aber ohne Unterstützung von außen nicht machbar. Deshalb setzt die Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß in Zusammenarbeit mit der SÜDWEST PRESSE auch in diesem Jahr wieder mindestens 15 000 Euro aus Mitteln des VR-Gewinnsparens aus, um solche Vorhaben zu fördern.  Heute startet die Aktion zum achten Mal.

„In Bildung investiertes Geld ist gutes Geld“, hat Fritz Lehmann, der Vorstandsvorsitzende der Raiba, bei der Übergabefeier 2016 gesagt, als 52 Projekte in Schulen, Kindergärten und Vereinen mit 17 000 Euro unterstützt worden sind. Lehmann sieht hier die Raiba als regionale Genossenschaftsbank in der Verantwortung, bei Neuem zu helfen.