Raiffeisenbank erhält Auszeichnung

26.06.2018|SZ Ehingen

„Beste VR-Fördermittel-Bank-2017“ - diese besondere Auszeichnung der DZ Bank AG erhielt die Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß.

Das sind die neuen Auszubildenden.

Ausbildung ist vertriebsorientiert

Bei der Volksbank Musterstadt eG steht eine praxisnahe Ausbildung im Mittelpunkt. Neben dem Einsatz in den Geschäftsstellen durchlaufen die Auszubildenden auch die internen Abteilungen, wie das Electronic-Banking und die Marketing-Abteilung. "Unser interner Unterricht sowie das vielfältige Angebot an Seminaren und Workshops sind eine ideale Ergänzung zur theoretischen Ausbildung in der Berufsschule. Dabei legen wir Wert auf eine innovative Ausbildung und setzen hier neben Präsenzveranstaltungen insbesondere auf web-basierte Anwendungen", so Maria Mustermann, Personalreferentin der Volksbank Musterstadt eG.

Bewerbungsrunde für 2016 läuft an

"Motivierte und engagierte junge Leute, die Interesse an einer Karriere als Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau bei der Volksbank Musterstadt eG haben, sind eingeladen sich ab sofort bei uns zu bewerben", so Max Mustermann. Interessenten können sich hier im Karrierebereich auf unserer Website über unser Ausbildungsangebot informieren. Die Auswahl der Bewerber beginnt im Herbst 2015.

Pressekontakt

Stellvertretend für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durften Vorstandsvorsitzender Fritz Lehmann und Vorstand Martin Traub die Auszeichnung entgegennehmen.

Bereits zum fünften Mal wurde der Bank dieser Preis verliehen. Zugrunde gelegt wird das Volumen der im Jahr 2017 über die DZ BANK AG eingereichten Förderanträge. Lediglich vier Banken in Baden-Württemberg erhalten diese Auszeichnung für besonderes Beratungs- und Vermittlungsengagement.

Gemäß dem genossenschaftlichen Fördergedanken – ausgerichtet am Interesse der Kunden - unterstützt die Bank betriebliche, landwirtschaftliche und wohnwirtschaftliche Investitionen durch die aktive Einbindung von zinsgünstigen öffentlichen Mitteln. „Die Vermittlung von Förderkrediten ist fester Bestandteil jeder Finanzierungsberatung und wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Eine Vielzahl von Investitionen durch gewerbliche Unternehmen sowie durch Privatpersonen im Wohnungsbau wird auch in Zukunft wirtschaftlich nur durch den Einsatz von öffentlichen Fördermitteln möglich sein“, sagte Vorstandsvorsitzender Fritz Lehmann.

„Die öffentliche Förderung ist mitunter komplex und vor allem häufigen Änderungen unterworfen. Eine optimale, qualitative Beratung ist nur mit engagierten Mitarbeitern möglich. Unsere Berater sind stets über alle Fördermöglichkeiten im Bilde und besitzen somit das notwendige Know-how über die verschiedenen Fördertöpfe. Das zeigt sich auch darin, dass Berater unseres Hauses in den vergangenen Jahren immer wieder mit dem Preis „Bester Fördermittelberater“ ausgezeichnet wurden“, so Vorstand Martin Traub.

Die Freude bei der Raiba über dien Preis war groß. (Foto: Angelika Ruppert)