VR-Mo­bi­le für So­zi­al­sta­ti­on und Al­ten­heim

28.07.2018/SZ Ehingen

Im Rahmen einer Großveranstaltung am 19. Juli auf Schloss Solitude in Stuttgart hat Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration Baden-Württemberg und Schirmherr der Aktion "VRmobil", 114 Fahrzeuge an soziale Einrichtungen übergeben.

Das sind die neuen Auszubildenden.

Ausbildung ist vertriebsorientiert

Bei der Volksbank Musterstadt eG steht eine praxisnahe Ausbildung im Mittelpunkt. Neben dem Einsatz in den Geschäftsstellen durchlaufen die Auszubildenden auch die internen Abteilungen, wie das Electronic-Banking und die Marketing-Abteilung. "Unser interner Unterricht sowie das vielfältige Angebot an Seminaren und Workshops sind eine ideale Ergänzung zur theoretischen Ausbildung in der Berufsschule. Dabei legen wir Wert auf eine innovative Ausbildung und setzen hier neben Präsenzveranstaltungen insbesondere auf web-basierte Anwendungen", so Maria Mustermann, Personalreferentin der Volksbank Musterstadt eG.

Bewerbungsrunde für 2016 läuft an

"Motivierte und engagierte junge Leute, die Interesse an einer Karriere als Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau bei der Volksbank Musterstadt eG haben, sind eingeladen sich ab sofort bei uns zu bewerben", so Max Mustermann. Interessenten können sich hier im Karrierebereich auf unserer Website über unser Ausbildungsangebot informieren. Die Auswahl der Bewerber beginnt im Herbst 2015.

Pressekontakt

Das Projekt "VRmobil - Wir fördern die Region" ist damit in seine elfte Runde gegangen. Seit 2008 haben baden-württembergische Volksbanken und Raiffeisenbanken damit insgesamt 1.167 "VRmobile" gespendet. Die katholische Sozialstation Ehingen und das Altenheim St. Hildegard in Oberdischingen dürfen sich über je ein Fahrzeug, gestiftet von der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß, freuen. Die "VRmobile" stehen auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung. Finanziert wird die Spende aus dem Gewinnsparen. Ein weiteres "VRmobil" ging nach Ablauf der Leasingzeit in den Besitz der Katholischen Sozialstation über. Der Kauf wurde durch eine Spende aus Gewinnsparen unterstützt.