Raiba mit 50 Personen beim VR-Agrartag in Laupheim

12.12.2019|SZ Ehingen

Bank bietet ihren Landwirten Informationen an.

Der landwirtschaftliche Familienbetrieb hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Wachsende Betriebsgrößen, die sinkende Zahl an Familienarbeitskräften und damit die zwangsläufig steigende Zahl der ständig beschäftigten Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen stellen manchen Betrieb vor neue Herausforderungen. Themen wie Mitarbeiterführung, Vereinbarkeit von Familie und Betrieb sowie Selbstführung gewinnen dadurch an Bedeutung.

„In Führung gehen“, lautete deshalb das diesjährige Motto des VR-Agrartags. Die Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß lädt ihre Landwirte jedes Jahr zu dieser Veranstaltung ein. Die Plätze sind begrenzt und die Eintrittskarten immer schnell vergriffen.

„Die Agrartagung ist für uns eine wichtige Veranstaltung im Jahreslauf. Wir wollen den Teilnehmern die Gelegenheit geben, interessante Fachvorträge und Diskussionen zu hören, aber auch der persönliche Austausch soll nicht zu kurz kommen.“, so Martin Traub, im Vorstand der Bank. Die Teilnehmer erlebten einen sehr informativen Tag, der durch kabarettistische Einlagen aufgelockert wurde.

Der VR-Agrartag der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Laupheim war ein voller Erfolg.